insprinc hapt bandun inuar uigandun

Mentis rector et auriga mentem rege, fluxus riga, ne fluant in devia.

113

Advertisements

wer versteht etwas davon, şi dracii au rugat pe Isus să le dea voie să intre în ei, sie sind aber alle anderweitig gebunden, leben in ihren eigenen Verhältnissen, don’t you need somebody to love, wollen nicht wechseln, nicht Königin sein, blumengeschmückte Bewohnerin des Waldes, Herrscherin über wilde vorzeitliche Stämme, klassische göttliche Herrscherin, Rom und Griechenland, el le -a dat voie, quand vous vous approchez pour le baiser, regardez votre partenaire dans les yeux, mais, une fois que vous êtes près des siens, fermez les yeux, cela peut-être un peu décevant d’embrasser en croisant les regards, Dalida,

dies wird möglich sein, weil Eifersucht, die schon heute unter dem Einfluss verschiedener Serotonin auslösender Wirkstoffe vorübergehend ausgeschaltet werden kann, eine von den Genen angestiftete Perversion des Bewusstseins ist, die im neuen Zeitalter als nicht unbedingt bewahrenswert eingeschätzt werden dürfte, Bless Me, explorez avec votre langue, The dreams are beautiful, heute denken wir anders, wenn wir unser Leben nochmals leben könnten, hätten wir die zarte Einladung angenommen und die Cestius-Pyramide besucht und den ganzen Friedhof mitsamt allen anderen Gräbern,

und der Weg dorthin hätte uns nicht lange genug sein können, und wir hätten erstaunlich viel geredet und uns ängstlich beäugt und am Ende ohne grosse Worte eine Verbindung beschlossen, und ein gar schönes bürgerliches Leben hätte sich ergeben, wir hätten glücklich gelebt, zufrieden, sogar etwas romantisch, wie es die Dichter beschrieben haben, Markus Färbinger, si vous et votre partenaire aimez le baiser bouche ouverte, essayez tout doucement d’ouvrir la bouche un peu plus, et tout aussi doucement enfoncez votre langue légèrement plus loin dans sa bouche, wie nötig war’s,

dennoch ist es jetzt noch wie den ersten Tag, ich hab’s noch nicht aus dem Gemüt bringen können, waren die Worte, welche mich schmerzlich ergriffen, es ist zu keiner Erklärung gekommen, aber er habe es noch nicht aus dem Gemüt bringen können, bisch am Frihtig dah, es war aber daselbst eine grosse Herde Säue auf der Weide auf dem Berge, und sie baten ihn, dass er ihnen erlaubte in sie zu fahren, und er erlaubte es ihnen, Marriot properties worldwide have also implemented, das grosse Marmor-Marriot ist aber nicht gross genug, es würde uns niemals genügen, auch wenn wir es als Ganzes mieten könnten, das Marriot hätte nicht genug Zimmer, wie flammen die motten in tödlichen schmertz,

108

also auch von dieser Seite leidet er, nun waren mir jene Worte auf einem Fleckchen Papier erklärt, diese Harmonie, sagte er noch, hat er noch nicht gefunden, Kokoro Amano, but my love was the snorkel parka with a long narrow snorkel that kept you warm and hidden, the hoods tended to slope down and only give you a view of the floor a few feet in front of you, er huop sich ûf vil hôhe, wir gehen eine ganze Weile im gleichen Rhythmus durch die Säle, verlieren uns nie, das ist immer ein gutes Zeichen, das deutet auf Seelenverwandtschaft hin, wir wagen es aber wie immer nicht, sie anzusprechen,

und floug in anderiu lant, Fluchtbewegung, Bewegungs-schlacht, Gewalthaufe, Eidgenossen­schreck, Panikerscheinung, Schlachtkorps, bisch am Samschtig dah, have you ever loved someone but never told them, euch wenig zu enthüllen, verlieren uns schliesslich, was uns betrifft, so besuchen die Beckmann-Ausstellung, können uns glücklicherweise erst mal setzen, ein Film wird gezeigt, Beckmann in Amerika, Beckmann aus der Sicht seiner Lieblingsstudentin, Beckmann aus der Sicht seiner Enkelin, Asa Akira, doch es ist zu keiner Erklärung gekommen, fremd stand er nun vor mir und ich drückte meinen Schmerz tief in mein Innersten zurück, una adflictio ecce venit,

la langue est très sensible, et le simple fait de toucher celle du partenaire avec la votre sera une expérience très plaisante et stimulante pour vous deux, vita vite omnis creature, ein Alpha wirkt nicht bedürftig, sondern man merkt ihm bereits an, dass er Frauen im Überfluss hat, wie hast du Melinde, das Stück setzt an mit einer akzentuierten grossen Terz f-a in mittlerer Lage, der eine durchsichtige Textur aus dahinhuschenden chromatischen Läufen, zerklüfteten leisen Notenfolgen und darin eingewebten, dynamisch abgesetzten und länger klingenden Einzelnoten fis-d-g-e-dis-f folgt, Miai Kohato, die Situation wurde unerträglich, es kam zum Eklat, Riemer wurde entlassen, sihättuhsgseh,

es ist alles gut abgegangen doch ist man ungeheuer zusammengerumpelt worden, weswegen wir hier einige Tage ausruhen werden, theils um einge wundgesessene Stellen zu heilen, theils das in Frankfurth neuerstandene, wenn auch nur flüchtig zu sehen, wekärelltanner, sie werden Klodonen und Mimallonen genannt, Azusa Fuyuki, ganz oben eine kleine Terrasse, wir stehen hier als Auserwählte, Glückliche, Bevorzugte, blicken hinab auf das Dach des Markusdoms, auf die herrlich ausschreitenden vier Pferde, hinab ins Gewusel des Markusplatzes, hinüber zum Campanile, zwischen Campanile und Uhrturm zwei hohe rote Fahnenstangen, auf ihnen auf goldenen Kugeln kleine goldene Löwen mit Heiligenschein, wir sehen sie zum ersten Mal, Sjhe,